Vom 17. September bis zum 15. Oktober steht Deutschlands bekanntestes Künstlerdorf erneut vier Wochen lang ganz im Zeichen der zeitgenössischen Fotografie. Schwerpunkt des RAW 17 PHOTOFESTIVAL WORPSWEDE bilden sechs RAW-Ausstellungen, zu denen die künstlerische Leitung sowohl spannende Neuentdeckungen als auch international renommierte Fotografinnen und Fotografen eingeladen hat.

Zu sehen sein werden Julia Baier (Berlin), Emil Gataullin (Moskau), Volkmar Herre (Stralsund), Hannes Jung (Berlin), Jonathan D. Kielkowski (Nürnberg), Stefan Koch (Hannover), Christel Kremser (Kempen), Hans Madej (München), Peter Mathis (A – Hohenems), Prof. Rolf Nobel (Hannover), Henner Rosenkranz (Hannover), Claudia Schiffner (Bremen), Frank Schinski (Hannover), Dieter Schmidt (Bremen), Matthias Schneege (Bremen) und Julia Zimmermann (Berlin).

Inhaltlich werden die Ausstellungen durch das Motto LOOK CLOSELY vorangetrieben und das gesamte Festivalprogramm begleiten. Dieses Motto fordert unsere Besucher nicht nur dazu auf, Bilder genau anzusehen, sondern zielt auch darauf ab, sich auf aktuelle Entwicklungen in der Fotografie einzulassen.

Ergänzt  werden die sechs Hauptausstellungen durch zwei Sonderausstellungen, die Ausstellungsreihe OFF PHOTO // RAW 17 und eine Open-Air-Ausstellung an zentralen Orten der Künstlerkolonie. Ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Bildvorträgen, Filmen, Künstlergesprächen, einem Symposium, verschiedenen Workshops, einem Portfoliowalk, Publikumsaktionen sowie einem zweitägigen Fotomarkt runden RAW 17 ab.

DAS RAW PHOTOFESTIVAL WORPSWEDE ist eine Initiative der Projektgruppe RAW in Kooperation mit der Gemeinde Worpswede und der Deutschen Gesellschaft für Photographie e.V. (DGPh). Neuer Kooperationspartner ist die Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg (HKS). Schirmherr des Festivals ist erneut Dr. Jörg Mielke, Chef der Niedersächsischen Staatskanzlei.

Das Austellungsprogramm

SONDERAUSSTELLUNGEN

In den Künstlerhäusern präsentieren Fotoklassen verschiedener Kunstakademien ein  Fotoprojekt und in der Worpsweder Mühle werden die besten Bilder des Jugendfotopreis 2017 der Volksbank Worpswede ausgestellt.

OFF FOTO // RAW 17

Parallel zu den Haupt- und Sonderausstellungen gibt es weitere Ausstellungen in Cafés, Geschäften, Restaurants und Hotels. Dort sind Arbeiten von Fotografinnen und Fotografen aus der Region zu sehen.

OPEN-AIR-AUSSTELLUNG

Auch der öffentliche Raum wird in den Ausstellungsparcours einbezogen. An zentralen Standorten des Künstlerdorfs werden großformatige Bilder mit Motiven Worpsweder Fotografinnen und Fotografen präsentiert.

Rahmenprogramm und Events

WORKSHOPS

Das Workshop-Programm wendet sich gleichermaßen an Einsteiger, ambitionierte Amateure und Berufsfotografen.

KÜNSTLERGESPRÄCHE

Unter dem Motto „Wie haben Sie das gemacht?“ finden jeden Sonntag Gespräche mit ausstellenden Fotografen statt.

BILDVORTRÄGE

Jeden Donnerstag erzählen bekannte Fotografinnen und Fotografen in Vorträgen von ihrer Arbeit und aktuellen Projekten.

FOTOMARKT

Am 23. und 24. September 2017 von 11 bis 18 Uhr mit Partner aus der Industrie und regionalen Fotohändlern..

FILME

Mittwochs werden Dokumentarfilme über Fotografen gezeigt, die mit ihrem Werk die Fotografie beeinflusst haben.

PORTFOLIOWALK

In Zusammenarbeit mit freelens e.V. stellen Berufsfotografen und Fotostudenten am 08.10.2017 ihr Portfolio vor.

SYMPOSIUM 

Am 07.10.2017 referieren in den „future talks“ namhafte Dozenten über Chancen und Perspektiven im Berufsbild Fotografie.

PUBLIKUMSAKTIONEN

Während des Festivals wird es verschiedene Publikumsaktionen wir unsere begehbare Camera obscura geben.

Rückblende 2016

25

Ausstellungsorte

35

Künstler

300

Gäste
Eröffnungsfeier

600

Besucher
Jugendfotowettbewerb

2.000

Besucher
Fotomesse

8.000

Besucher
Hauptausstellungen

Unsere Hauptförderer

Unsere Medienpartner

UNSERE HAUPTFÖRDERER, SPONSOREN UND MEDIENPARTNER

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.