Ort: Ratsdiele Worpswede, Bauernreihe 1 | Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 5 € / 3 € ermäßigt | Eintrittskarten sind ausschließlich an der Abenkasse erhältlich.

auge_von_paris

FILM | ROBERT DOISNEAU – DAS AUGE VON PARIS

Dokumentarfilm über Robert Doisneau, der vom kleinen Kind aus dem armen Vorort zu einem Superstar der Fotografieszene avancierte. Regisseurin Clémentine Deroudille hat als Enkelin des Künstlers Zugang zu bisher unveröffentlichtem Material aus dem Nachlass und nutzt dies für ihren Dokumentarfilm, in dem auch Freunde und Kollegen des berühmten Fotografen zu Wort kommen. Neben der Person Doisneau selbst stehen in der Dokumentation auch dessen Sujets im Mittelpunkt – also Paris und die Menschen in der französischen Hauptstadt.

Laufzeit 77 Minuten | FSK 0

TERMIN | MITTWOCH 20.09.2017 | 19.30 UHR  I  RATSDIELE

antoncorbijn

FILM | ANTON CORBIJN – INSIDE OUT

Anton Corbin – Inside out der Niederländerin Klaartje Quirijns ist ein intimes Portrait des weltbekannten Star-Fotografen und Filmemachers, der zu den vielseitigsten und einflussreichsten visuellen Künstlern der letzten dreißig Jahre gehört. Mit Musikvideos und Fotografien von Größen wie Joy Division, R.E.M., Nirvana, Depeche Mode, The Rolling Stones, U2, The Killers, Arcade Fire und Herbert Grönemeyer sowie namhaften Schauspielern, Regisseuren und Models wurde Anton Corbijn berühmt und prägte ihr Image entscheidend.

Laufzeit: 80 Min. | FSK 6

TERMIN | MITTWOCH 27.09.2017 | 19.30 UHR

robertmapplethorpe

FILM | MAPPLETHOTPE – LOOK AT THE PICTURES

Robert Mapplethorpe gehört zu den bekanntesten Fotografen des 20. Jahrhunderts. Kaum ein Werk wurde so kontrovers diskutiert. Mapplethorpes Abbildungen nackter Männer und explizit sexueller Handlungen, seine feinfühligen Porträts und malerischen Stilleben riefen Begeisterung und Entrüstung gleichermaßen hervor. Ist es nicht letztendlich genau das, was wirklich große Kunst leisten sollte? Die Dokumentation „Mapplethorpe – Look at the pictures“ zeichnet jetzt ein vielschichtiges Porträt des Ausnahmekünstlers. Sie zeigt einen Mann, der die menschlichen Gegensätze nicht nur gezeigt, sondern auch gelebt hat wie kaum ein Zweiter.

Laufzeit: 109 Min. | FSK 16

TERMIN | MITTWOCH 04.10.2017 | 19.30 UHR

shot_vorabcover-1

FILM | SHOT IN THE DARK

Shot in the Dark begleitet drei blinde Menschen dabei, wie sie mit ihren Kameras und Fotoapparaten mit Licht Bilder erschaffen: Pete Eckert betreibt „Licht-Malerei“, wofür er sich in einem Raum mit dem Echo seiner Stimme orientiert und seiner Vorstellungskraft freien Lauf lässt. Für Bruce Hall hingegen ist die Kamera zur Seh-Hilfe geworden, mit der er seine Umgebung einfangen und entschlüsseln kann. Die inzwischen 77-jährige Sonia Soberats erblindete mit 56 Jahren und beleuchtet nun ihre Portät-Fotografien mittels einer Taschenlampe. Regisseur Frank Amann besuchte all diese besonderen Fotografen, für die ihre erzeugten Bilder zu einer Brücke zwischen Fantasie und fehlender Sehkraft wurden. Er beleuchtet ihren visuellen Umgang mit der Welt und zeigt das Verhältnis von Wahrnehmung und Schöpfung auf, das ein neues Licht auf den Sehsinn wirft.

Laufzeit: 79 Min. | FSK 0

TERMIN | MITTWOCH 11.10.2017 | 19.30 UHR

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.