RAW 17 PHOTOFESTIVAL WORPSWEDE
HAUPTAUSSTELLUNG
17.09. – 15.10.2017

WERKREIHE
BIS ZUM HORIZONT

AUSSTELLUNGSORT
GALERIE IM VILLAGE

Bergstraße 22
27726 Worpswede

ÖFFNUNGSZEITEN
Täglich 11 bis 18 Uhr

»Er sieht, was andere übersehen würden. Er zaubert mit dem Nichts. Er schafft es, auch aus banalsten Alltagsszenen Bilder von besonderer Magie zu machen«, sagt Peter-Matthias Gaede, von 1994 bis 2014 Chefredakteur von Geo.

Der russische Fotograf Emil Gataullin, im Weste noch weithin unbekannt, ist ein Meister der poetischen Schwarz-Weiß-Fotografie, einer Fotografie, die an Henri Cartier-Bresson denken lässt. Sein Thema: das russische Dorf, das Leben fernab der großen Entscheidungen und Sensationen. Gataullins Werk ist zugleich Dokumentation wie fotografisches Gedicht, es tanzt auf dem Grat zwischen bewusster Kargheit und Zurückhaltung und zärtlicher Komposition. Gataullins Bilder sind weder verklärend noch zynisch. Sie sind eine Liebeserklärung an ein Russland, das jenseits von Moskau beginnt. Sie schreiben dem Betrachter nichts vor – und sind gerade deshalb so geheimnisvoll.

www.emilgataullin.photoshelter.com

Die Fotos der Ausstellung wurden dem Buch BIS ZUM HORIZONT von Emil Gataullin, mit einem Text von Peter-Matthias Gaede, erschienen in der Edition Lammerhuber entnommen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.