Ort: Ratsdiele Worpswede, Bauernreihe 1 | Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 5 € / 3 € ermäßigt | Eintrittskarten sind ausschließlich an der Abenkasse erhältlich.

Photographers Heidi and Hans-Juergen Koch with prepared African elephant,
Senckenberg Natural History Collection Dresden

Fotografen Heidi und Hans-Juergen Koch mit praepariertem Afrikanischen Elefant, 
Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden

DAS TIER – UND WIR!  |  HEIDI UND HANS-JÜRGEN KOCH

Die Kochs nehmen die Zuschauer mit auf eine ganz spezielle Fotosafari. In ihren hintergründigen, humorvollen, tragikomischen und auch anrührenden Geschichten zeigen uns die Autoren ein Tier, das auch immer das ist, was Menschen (und Fotografen!) aus ihm machen. Wir werden Primaten aus einem unerwarteten Blickwinkel (Mode!) kenenlernen und sind in die kleinste Show der Welt nach San Franzisco eingeladen – in einen Flohzirkus. Die dramatische Geschichte der Amerikanischen Bisons wird ein Thema sein, ebenso wie die seltsamen Spielarten der menschlichen Tierliebe und unser tollkühner Versuch, die Hausmäuse loszuwerden.

In diesen und anderen Geschichten erhalten wir exklusive und persönliche Einblicke in die Arbeit des Fotografenpaares – und wie sie die Welt sehen. Natürlich werden wir auch erfahren, warum das skurrile Gürteltier aus Texas den Kochs so nahe ist.

TERMIN | DONNERSTAG 21.09.2017 | 19.30 UHR  I  RATSDIELE

52i9849-vortrag

VON DA NACH HIER  | PROF. PETER BIALOBRZESKI

Mit der Publikation »Neontigers«, seiner zweiten Monografie, erlangte Peter Bialobrzeski im Jahr 2004 internationale Aufmerksamkeit. Der Fotograf, der seit 2002 an der Hochschule für Künste in Bremen Fotografie lehrt spricht in seinem Vortrag über seine Entwicklung vom journalistisch motivierten Fotostudenten zum anerkannten künstlerisch handelnden Fotografen.

Peter Bialobrzeski studierte von 1988-1993 an der Essener Folkwangschule und am London College of Printing. Er arbeitete 15 Jahre für internationale Zeitschriften und Unternehmen. In den Jahren 2000-2017 publizierte er 15 monographische Bücher. Im Jahr 2012 wurde er von der Deutschen Gesellschaft für Photographie mit dem Dr. Erich Salomon Preis ausgezeichnet. Seit 2002 lehrt Peter Bialobrzeski als Professor an der Hochschule für Künste in Bremen.

TERMIN | DONNERSTAG 28.09.2017 | 19.30 UHR  I  RATSDIELE

bettinaflitner_web

FACE TO FACE  | BETTINA FLITNER

Die Arbeiten von Bettina Flitner charakterisiert, dass sie immer wieder heftige Diskussionen und Debatten auslösen. So ihre preisgekrönte Arbeit „Ich bin stolz, ein Rechter zu sein“ über rechtsradikale Jugendliche oder die Porträts von Freiern in einem Bordell, die auch international Aufsehen erregten. Bettina Flitner erzählt in ihrem Vortrag über diese Arbeiten und gibt Einblick in ihre Arbeitsmethode.

Flitner arbeitet seit 1989 als freie Fotografin. Voraus ging ein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin, was ihre fotografische Sicht stark geprägt hat. Ihre Arbeiten haben oft seriellen Charakter und sie kombiniert häufig Bild und Text. Ihre Themen gehen von Porträts über politische Essays bis hin zu Reportagen. Bekannt wurde Bettina Flitner durch ihre Installationen im öffentlichen Raum und ihre provokanten Themen. Sie veröffentlichte bisher elf Fotobände. Ihre fotografische Arbeit wurde vielfach ausgezeichnet.

TERMIN | DONNERSTAG 05.10.2017 | 19.30 UHR  I  RATSDIELE

01robinhinsch_vortrag

REPORTAGEN VON DEN ENDEN DER WELT  |  ROBIN HINSCH

Der unabhängig arbeitende Fotograf Robin Hinsch aus Hamburg, widmet sich in seiner Arbeit vorwiegend politischen Spannungen, sozialen Ungleichgewichten und den Abgründen des Alltags. Seine Projekte führten ihn bereits mehrmals in die Ukraine, nach Syrien, in den Irak, nach Ghana und immer wieder vor allem nach Osteuropa wie Polen oder Georgien. Robin Hinsch gibt in seinem Vortrag Einblick in seine Arbeiten wie z.B. „Kowitsch“ die zwischen 2010-2016 in der Ukraine enstand oder „I just want to home“ die aktuell 2017 in Belgrad fotografiert wurde und spricht über die Herausforderungen der zeitgenössischen Fotografie.

Hinsch studierte u.a. an der HFG Karlsruhe bei Prof. Elger Esser und an der HAW Hamburg bei Prof. Ute Mahler und Prof. Vincent Kohlbecher. Seine Arbeiten wurden mit einige Preisen ausgezeichnet, wie den International Photography Award oder den European Exhibition Photo Award. 2016 wurde er von der Deutschen Fotografischen Akademie zum Mitglied berufen.

TERMIN | DONNERSTAG 12.10.2017 | 19.30 UHR  I  RATSDIELE

© Christer Strömholm Estate 2014
© Christer Strömholm Estate 2014

SONDERVORTRAG: AUGEN AUF! 100 JAHRE LEICA FOTOGRAFIE
HANS-MICHAEL KOETZLE

Eines der Highlights des Fotofestivals dürfte der Vortrag von Hans-Michael Koetzle in der Großen Kunstschau Worpswede werden. Unter dem Titel »Emanzipation des Blicks –  Augen Auf! 100 Jahre Leica Fotografie« beschreibt der Münchner Fotohistoriker, Buchautor und Kurator Hans-Michael Koetzle entlang ausgewählter Fotografien, die durch die Einführung der Leica ausgelöste visuelle Revolution in der Fotobranche. Aus kunst- und kulturgeschichtlicher Perspektive zeigt er den Besuchern, wie sich das fotografische Sehen innerhalb von 100 Jahren verändert hat.

Dieser Vortrag wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung von Leica.

TERMIN | SAMSTAG 23.09.2017 | 19.30 UHR  I  GROSSE KUNSTSCHAU

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.