DANIEL NIE­DER­MEIER & JAN A. STAIGER –
SIMILI MODO

GALERIE ALTES RAT­HAUS

  • Ausstellungen RAW Phototriennale Worpswede 2020

»Auf ähn­liche Weise« – so lautet der über­setzte Titel der Fotoreihe von Daniel Nie­der­meier und Jan A. Staiger. Sie spüren Orten nach, die Labore sind für Ver­än­de­rungen und die Eli­mi­nie­rung gesell­schaft­lich nicht gewollter Fehler. Die Foto­grafen besu­chen Orte und Schnitt­stellen, an denen der Mensch expe­ri­men­tieren, opti­mieren und schei­tern kann. Labore des schein­baren Fort­schritts – mal ver­steckt, mal für jeden sichtbar. In ihnen werden in der Indus­trie und Sicher­heit, der Medizin und Päd­agogik sowie der Unter­hal­tungs­branche die Wei­chen für Ver­än­de­rungen gestellt, deren Aus­wir­kungen wir als Gesell­schaft auf lange Sicht spüren werden.

Daniel Nie­der­meier, 1993 in Frei­burg geboren. Aus­ge­bil­deter Off­set­dru­cker, seit 2016 Stu­dium der Doku­men­tar­fo­to­grafie an der Hoch­schule Han­nover. Arbeitet an Lang­zeit­pro­jekten, die struk­tu­relle gesell­schaft­liche Phä­no­mene und fest­ge­legte Räume und Orte beschreiben.

Jan A. Staiger 1995 in Nürn­berg geboren. Nach dem Abitur 2015 arbeitet er für ver­schie­dene Foto­grafen und rea­li­sierte Pro­jekte im Rahmen seiner Bewer­bung für die Klasse für Foto­jour­na­lismus u. Doku­men­tar­fo­to­grafie an der Hoch­schule Han­nover (seit 2016). 2018/2019 arbeitet er als Foto­graf u. a. für die Süd­deut­sche Zei­tung und die Zeit. 2019 Sieger des Baye­ri­schen Pres­se­fo­to­preises.

error: Content is protected !!
X